Details

Überbrückungshilfe II voraussichtlich ab Oktober

Mit der anliegenden Pressemitteilung gab die Bundesregierung am 18.09.2020 den Start des Corona-Hilfsprogramms Überbrückungshilfe II, mit dem besonders betroffene Unternehmen auch in den Monaten September bis Dezember 2020 unterstützt werden sollen, bekannt.  Dem ebenfalls anliegenden Eckdatenpapier können Sie die wesentlichen Inhalte und Änderungen zur bisherigen 1. Phase der Überbrückungshilfe entnehmen.

Die 2. Phase der Überbrückungshilfe umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für die 2. Phase können voraussichtlich ab Oktober gestellt werden.

Wichtig:

  1. Anträge für die 1. Phase der Überbrückungshilfe (Fördermonate Juni bis August 2020) müssen spätestens bis zum 30.09.2020 gestellt werden. Es ist nicht möglich, nach dem 30.09.2020 rückwirkend einen Antrag für die 1. Phase zu stellen.
  2. Nach derzeitiger Rechtslage ist davon auszugehen, dass nach dem 30.09.2020 auch keine fristgerecht gestellten - aber fehlerhaften - Anträge mehr  zurückgenommen und sodann berichtigt wieder eingereicht werden können. Wie mit bis zum 30.09.2020 fristgerecht aber fehlerhaft gestellten Anträgen ab dem 01.10.2020 umgegangen werden soll, wird gegenwärtig zwischen der TAB, dem Thüringer Wirtschaftsministerium und dem BMWI geklärt. Bis zu einer abschließenden Klärung des Sachverhalts sollten Sie täglich ihre Anträge, die sich noch in Bearbeitung befinden, auf Hinweise, die durch Mitarbeiter der TAB eingestellt wurden, prüfen und bei einer entsprechenden Empfehlung diese zurückziehen und vor dem 30.09.2020 erneut einreichen. Die Mitarbeiter der TAB können Ihnen aktuell keine über den 30.09.2020 hinausgehende Fristverlängerung für die zu korrigierenden Anträge zusichern.