Steuerfachwirt

Wie werde ich...? - Steuerfachwirt/in

 

Zulassung, Prüfungsgebiete und Prüfung

Die Zulassungsvoraussetzungen für die Steuerfachwirtprüfung sind in der Rechtsvorschrift für die Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in geregelt. Steuerfachangestellte können die Prüfung ablegen, wenn sie nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum Ende des Monats, der dem schriftlichen Teil der Fortbildungsprüfung vorausgeht (30.11.), eine praktische Tätigkeit in einem Umfang von mindestens 16 Wochenstunden auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens von mindestens drei Jahren bei einem Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer, vereidigten Buchprüfer, Rechtsanwalt, einer Steuerberatungsgesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Buchprüfungsgesellschaft oder einem Verein gemäß § 4 Nr. 8 StBerG nachweisen können.

Für Mitarbeiter in den Steuerberaterpraxen mit anderer beruflicher Vorbildung bestehen gem. § 2 Abs. 2 und 3 der Rechtsvorschrift gesonderte Zulassungsvoraussetzungen.



Prüfungsgebiete

  • Abgabenordnung
  • Ertragsteuern
  • Verkehrsteuern
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer, Bewertungsgesetz
  • Buchführung und Rechnungslegung
  • Betriebswirtschaft
  • Wirtschaftsrecht und weitere Rechtsgebiete
  • Steuerberatungsrecht
  • Kanzleiorganisation, Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern

 


Ablauf und Inhalt der Prüfung

Die Prüfung besteht aus fünf Prüfungsfächern, und zwar aus einem schriftlichen Teil mit vier Klausuren und einer mündlichen Prüfung einschließlich eines kurzen Fachvortrags. Die schriftliche Prüfung findet in der Regel Anfang Dezember, die mündliche zu Beginn des darauf folgenden Jahres statt.

Im schriftlichen Teil der Prüfung ist je eine Aufsichtsarbeit mit praxistypischer Aufgabenstellung aus folgenden Gebieten zu fertigen:

  • Steuerrecht I: Abgabenordnung, Umsatzsteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Bewertungsgesetz
  • Steuerrecht II: Steuern vom Einkommen und vom Ertrag
  • Rechnungswesen: Buchführung und Rechnungslegung
  • Betriebswirtschaft: Jahresabschlussanalyse, Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzierung

 

Der Fortbildungsprüfung liegt ein einheitliches Anforderungsprofil zu Grunde.

Weitere Informationen zur Fortbildungsprüfung zum/r Steuerfachwirt/in finden Sie hier